"Der Organismus weiß alles, wir aber wissen sehr wenig.

Unsere Intuition ist die Intelligenz des Organismus."

Fritz Perls                                                                             

 

 

 

In jedem Menschen steckt eine unbändige Lebensenergie. 

Weiter, weiter, weiter.

Wie ein Kind beim Laufenlernen.

In ihm als Organismus ist alles Wissen dafür bereits da.

Manchmal wird diese vorwärtsgerichtete Kraft blockiert.

 

Wenn Sie kommen würden.

So wäre es etwa.

Der Therapieraum ist ein wirklicher, kleiner Theaterraum.

In einem Theater wird seit Urzeiten jede Facette von Menschsein im Licht gezeigt.

Und vom Sandkorn bis zum Weltall, von konkreten Menschen bis zu abstrakten Worten können Sie alles auf die Bühne bringen.

Vom Zuschauerraum aus ist eine beobachtende Distanz möglich:

Was ist das Ganze? Was nimmt da Gestalt an?

Wenn wir Themen Gestalt annehmen lassen, erkennen wir sie als Ganzes.

Ihre Möglichkeiten und ihre Blockaden.

Durch Gespräch und Bewegung in einem geschützten Raum können Sie damit arbeiten.

Dabei kann die gesamte Intelligenz Ihres gesamten Organismus wirken.

Fühlend, in der eigenen Geschwindigkeit.

Worum geht es, was braucht es.

 

Hier ist Bühne anders: sie dient als Symbol für den Geschützten Raum.

Ein geschützter Raum ist frei von Urteil, Eile oder Aufgabe.

Es ist ein Raum von Möglichkeit, Wohlbefinden und persönlicher Wahrheit.

 

Meine Aufgabe sehe ich darin, mit Ihnen auf diesem Weg zu sein.

Bis es Ihr eigener, von Ihnen geschützter Raum ist.

Ankommen in Ihrem eigenen inneren Raum.

Das eigene Leben gestalten.

 

 

Gestalttherapie ist ein anerkanntes Verfahren für Heilung und Persönlichkeitswachstum. Sie wurde von Lore und Fritz Perls mit anderen Impulsgebenden in den 40er Jahren aufgebaut. Aus der Psychoanalyse und Gestaltpsychologie mit Einflüssen insbesondere aus Zen, Künstlerischem Ausdruck und Körpertherapie entwickelt sie sich ständig weiter.